Jedes Jahr ein Thema im SchülerInnenparlament: Müll auf den Straßen und in den Parks von Ottakring, das muss nicht sein! Für Kinder ist eine saubere Umgebung eben wichtig.

Den Kindern aus der 4a der VS Odoakergasse hat es gereicht mit der Verschmutzung "ihres" Kongressparks und sie schritten zur Tat: von der MA 48 bekamen sie Schutzkleidung und Handschuhe und nach 2 Stunden Arbeit war im ganzen Park kein einziges Papierchen mehr zu finden …

Wenn nur hoffentlich der Park noch lange so sauber bleibt!

 

Spendensammlung für das Haus Liebhartsthal

Die 4b aus der VS Herbststraße nahm heuer besonders intensiv am SchülerInnenparlament teil: nicht nur wurde am Beispiel dieser Klasse das SchülerInnenparlament für einen Unterrichtsfilm zum Thema „Demokratie in der Grundschule“ dokumentiert, die Klasse engagierte sich für  Flüchtlingskinder im Bezirk.

Dazu sammelten die Kinder in der gesamten Schule Sachspenden in Form von Kinderspielsachen, Büchern und Puzzles und verkauften diese am alljährlichen Schulfest gegen freie Spende … es war unglaublich, wie viele gut erhaltene und tolle Sachen auf dem Verkaufstisch der Kinder zu finden waren! Ein voller Erfolg: m Ende des Tages hatten sie über € 400.-  hatten eingesammelt.

Das Geld wird an das Haus Liebhartstahl übergeben – es wird für Freizeitaktivitäten der unbegleiteten minderjährigen Flüchtlinge dringend benötigt.

Vielen Dank an alle, die einen Beitrag zu diesem großen Erfolg geleistet haben!

 

Die Kinder aus der 3b, VS Lorenz-Mandl-Gasse, stellten im SchülerInnenparlament den Antrag auf eine Kinderdisko – aber ohne Eltern bitte!!!

Gesagt, getan – zum Schulschluss wurden alle Kinder der Klasse inklusive einem/r FreundIn pro Kind von der Bezirksvorstehung in die Jugendzone 16 eingeladen. Dort durfte zwei Stunden lang getanzt, gespielt und gegessen werden.

35 Kinder genossen die Party sehr und tanzten zu ihrer Lieblingsmusik, nutzten das Angebot des Jugendzentrums und stärkten sich am Buffet – ein gelungenes Fest!

 

...dieser Ausspruch war beim Ottakringer Fußballturnier häufig wie nie zu hören… und Tore fielen tatsächlich viele an diesem Tag!

Elf Teams aus sieben Schulen traten im Kampf um den Titel gegeneinander an, in jeder Mannschaft waren zumindest zwei Mädchen mit dabei.

In zwei Gruppen spielte jede Mannschaft gegen jede, die SpielerInnen gaben ihr Bestes und zeichneten sich vor allem durch eine Eigenschaft sichtbar aus: fair play stand in jedem Match vor übermäßigem Ehrgeiz.

Teilnehmende, die gerade nicht am Fußballfeld waren, brachten sich im Sinne des Partizipationsprojekts sehr hilfreich in die Organisation des Turniers ein: Brote wurden geschmiert, Obst und Gemüse geschnitten, Wasserflaschen aufgefüllt, Turnierlisten aktualisiert, Müll eingesammelt … immer standen uns ein paar HelferInnen zur Seite.

Nach den Gruppenspielen stiegen vier Mannschaften ins Halbfinale auf und boten den ZuschauerInnen wirklich spannende Partien um die Plätze 1 bis 3.

Am Ende des Tages standen die Platzierungen fest:

1. Platz: BRG 16

2. Platz: Maroltis

3. Platz: Kopp 1 und Bunte Vielfalt

Wir gratulieren den SiegerInnen des Turniers und bedanken uns bei allen Teilnehmenden für ihr faires Spiel und ihre Unterstützung in der Organisation!

Fotos: Christian Hessle

Copyright 2017 Verein für Partizipation in zukunftsorientierten Gestaltungsprozessen
Stuckgasse 8/7-8, A 1070 Wien
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!