Grüne Schule nennt sich das GRG Kandlgasse, zurecht: schließlich gibt es schon in einigen Klassenzimmern mit Pflanzen geschmückte Wände und auch die Fassade des Schulhofs ist begrünt.
 
Nun bereiten ein paar engagierte Schülerinnen den nächsten Schritt vor: der Vorplatz der Schule soll grüner und bunter werden – um zu besprechen, wie das gelingen könnte, gibt es ein Treffen mit fünf engagierten Schülerinnen der 1b., BV-Stellvertreterin Isabelle Uhl, Schulleiter Herrn Waschulin und Herrn Strauß von der MA 42, dem Stadtgartenamt. 
 
 Das Ergebnis: die Kinder dürfen die grauen Blumentöpfe vor der Schule bunt anmalen, Farben dafür werden ihnen zur Verfügung gestellt. Außerdem werden die Mädchen auf den Baumscheiben Blumentöpfe aufstellen um diese freundlicher aussehen zu lassen, den Inhalt der Töpfe finanziert der Bezirk. Bunt umhäkelt und umstrickt dürfen Holzstützen für Bäume werden: auch das wollen die Schülerinnen gemeinsam mit ihren KlassenkollegInnen machen.

Ganze 269 Kinder haben bei "Ich mach' mit in Neubau!" seit Jahresbeginn mitgemacht und mit Ihren 42 Vorschlägen den Bezirk ganz schön in Bewegung gebracht!

Ein herzliches Dankeschön an sie alle!

Über einige Projekte wird es in nächster Zeit noch weitere, abschließende und bestimmt erfreuliche Berichte geben: toll, dass Ihr dran bleibt!

 

 

Im Andreaspark spielen viele Kinder aus der VS Stiftgasse. Manche von ihnen berichten, dass im hinteren Teil des Parks viel Zigaretten- und Glasmüll herumliegt: das stört die Kinder sehr!

Deshalb werden sie aktiv und basteln selbst Schilder um darauf aufmerksam zu machen, dass sie sich einen sauberen Park für ihre Freizeitgestaltung wünschen.

 

Bei einem Lokalaugenschein im Karl Farkas-Park, dem sogenannten „Burggassenpark“, wurde der Fußballkäfig genauer unter die Lupe genommen: laut einiger Schüler aus der EMS Neustiftgasse wäre dort zu wenig Platz zum Fußball spielen und außerdem würde das Volleyballnetz ohnehin nicht benutzt werden (wodurch man Platz gewinnen könnte).

Keine halben Sachen:

Gemeinsam mit Bezirksvorsteher Thomas Blimlinger sowie Herrn Strauß von der MA 42 wurde der Park besichtigt. Fazit: noch in dieser Woche soll das Volleyballnetz abmontiert werden um den Kindern mehr Platz im Käfig anzubieten – die betroffenen Schüler freuten sich sehr darüber! Auch die vorhandenen Löcher im Netz über dem Käfig werden demnächst geflickt werden!

Copyright 2017 Verein für Partizipation in zukunftsorientierten Gestaltungsprozessen
Stuckgasse 8/7-8, A 1070 Wien
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!